TCM-Sozialforum

Im August 2008 gründete ich das TCM-Sozialforum - Chinesische Medizin über Grenzen, als gemeinnützige Organisation.

Das Anliegen des Forums ist es, eine Plattform für verschiedene Hilfsprojekte, bei denen die Chinesische Medizin eine Rolle spielt und die wir nach ethisch moralischen Richtlinien für unterstützenswert halten, zu bieten.

Wir haben z.Zt. Projekte in Indien, Nepal, Afrika, und gerade entstehende in Laos, Thailand und Indonesien, sowie kostenlose Obdachlosensprechstunden in verschiedenen Städten Deutschlands.

Wir sind der Meinung, dass die Chinesische Medizin auch unter schwierigsten Bedingungen, mit geringstem Kostenaufwand Hilfe leisten kann. Das habe ich selbst schon durch meine persönliche Arbeit in verschiedenen Ländern der 3.Welt erfahren dürfen.

Wir möchten dazu beitragen, freiwillige Helfer, Spender und Sponsoren zu finden und den Austausch unter den Betreibern jeweiliger Projekte ermöglichen.

Unser größtes Interesse gilt den Projekten, die zur Selbstständigkeit der Betroffenen führen, d.h. wir möchten den Leuten vor Ort ein Handwerkzeug in die Hand geben, damit sie später ohne unsere Hilfe auskommen. Frei nach dem chinesischen Sprichwort ' Eh Du einem Hungernden einen Fisch schenkst, bring ihm das Angeln bei!'. Konkret wird medizinisches Personal vor Ort in Basis-Akupunktur und Patienten in Qi Gong geschult. Meist laufen die Projekte über einige Jahre, wobei angestrebt wird etwa 2x jährlich für ca. 4 Wochen unsere Therapeuten zu entsenden und darüber hinaus ein Monitoring zu gewährleisten.

Bisher haben die Helfer all ihre Reise-und Unterbringungskosten selbst getragen, aber man kann nicht von Jedem so viel Idealismus erwarten, alle Kosten und die laufenden Kosten Daheim, sowie Verdienstausfall auf sich zu nehmen. Wir könnten mehr interessierte Therapeuten für die Volontärarbeit erreichen, wenn es finanziell nicht eine so große Last darstellen würde. Deshalb ist das TCM-Sozialforum auf Spendengelder angewiesen.

Beim größtem TCM-Kongress in Europa, durch die AGTCM organisiert, präsentiert sich das TCM-Sozialforum mit den verschiedenen Projekten jährlich, mit guter Resonanz. Es gibt immer wieder viele Interessierte für einen freiwilligen Einsatz in Entwicklungsländer und viele Firmen, die ihre Unterstützung zugesagt haben. Es werden Nadeln, Lehrtafeln, eine Lehr-DVD‘s, ein Schröpfsets und es wurde auch ein Siegel an das TCM-Sozialforum gespendet.

Inzwischen haben wir schon viele Materialspenden erhalten. Wir können somit die laufenden Projekte gut unterstützen.

Sollte es auch außerhalb der Chinesischen Medizin Menschen geben, die uns mit ihrer Tat unterstützen möchten, sprechen Sie mich an. Ich freue mich auch über Ideen die zur Umsetzung unserer Ziele beitragen.

 

Prinzipien des TCM-Sozialforum

  1. Grundsätze /Definition

 

  1. Das TCM-Sozialforum ist eine Plattform für weltweite Hilfsprojekte, welche sozial benachteiligte Menschen in besonderer Form mit Chinesischer Medizin unterstützen.
  2. Das TCM - Sozialforum ist politisch neutral. Die Hilfe des Patienten steht im Vordergrund.
  3. Das TCM-Sozialforum achtet die lokalen, religiösen und kulturellen Strukturen. Die Würde der Bevölkerung wird respektiert.

 

 

  1. Aufgaben des TCM- Sozialforums

 

  1. Das TCM-Sozialforum unterstützt die einzelnen Projekte und fördert den Austausch unter ihnen. (Netzwerkbildung)
  2. Das TCM-Sozialforum gewährleistet eine transparente Buchführung.
  3. Das TCM - Sozialforum hat das Recht für seine Aufgaben die Unterstützung von Sponsoren und andere Hilfsleistungen einzuholen.

 

  1. Spenden- Empfänger

 

  1. Vorrangige Unterstützung erhalten soziale Projekte, welche die Unabhängigkeit der betroffenen Bevölkerung fördern.
  2. Die Projekte sind generell uneigennützig und ohne Erwirtschaftung von Profit getragen.
  3. Die unterstützten Projekte verpflichten sich zur Berichterstattung, bezüglich erhaltener Hilfe.

 

  1. Sponsoren

 

  1. Die Sponsoren und Helfer erhalten Informationen und Bestätigungen über ihre getätigten Unterstützungen. Diese Informationen dürfen als Werbemittel eingesetzt werden.

 

d) Therapeuten / Volontäre

 

  1. Die freiwilligen Helfer sind gut ausgebildete und praxiserfahrene Therapeuten in Chinesischer Medizin und besitzen medizinisch diagnostisches Grundwissen.
  2. Die freiwilligen Helfer achten die jeweiligen örtlichen Gegebenheiten und versuchen keine Bedürfnisse zu wecken. Sie achten die ethischen Prinzipien ihres Berufsstandes.
  3. Die freiwilligen Helfer versichern, keinen Gewinn oder vordergründig anderen Nutzen aus ihrer Arbeit anzustreben.
  4. Die freiwilligen Helfer kennen die Risiken und Gefahren während ihres Einsatzes und tragen alleinige Verantwortung dafür. Das TCM-Sozialforum haftet nicht für eventuelle Schäden.

 

Spendenkonto

Berliner Sparkasse

Konto: 660 410 0 810

BLZ: 100 500 00

IBAN: DE 38 100 500 00 660 410 0 810

Wir sind gemeinnützig anerkannt und stellen Ihnen gern auf Wunsch eine Spendenbescheinigung aus!

 

Sylvia Köhn-Pandey

Gründung & Leitung des TCM-Sozialforum

http://www.TCM-Sozialforum.org

 

 

 




zurück